BS Zeitung

 

 

Original Text der Braunschweiger Zeitung

 

vom Freitag den, 24 April 2009!

 

Trash-Pop-Alarm im Pupasch

 

Trash Pop - wörtlich übersetzt heißt dies so viel wie Kitsch- oder Schund-Pop. Diese Bezeichnung findet sich jedoch nicht im Genre Buch der großen Musikindustrie wieder, sondern ist eine Erfindung gewiefter Party Macher aus dem Ruhrgebiet.

 

Herkömmlich bezeichnet man die Lied Auswahl dieser Veranstaltungen einfach als 90´er oder Eurodance, denn die Hits sind zumeist Schnellschuss-Produktionen aus den Computern der geldgierigen Produzenten.

 

Dass viele One-Hit-Wonder nach 15 Jahren wieder von den Toten erweckt werden und schon fast als Klassiker gelten, damit hätte wohl niemand gerechnet. Von Dr. Alban, Snap, Culture Beat über Aqua bis hin zu 2 Unlimited oder Mark Oh reicht die Palette auf den beliebten Events.

 

Nun schließt sich auch das Pupasch in der Innenstadt an die Erfolgswelle an. Heute Abend startet dort der Braunschweiger DJ Sushi einen ersten Versuch und spielt ab 21 Uhr die größten Hits der Vergangenheit.

 

Hier der Ausschnitt der Braunschweiger Zeitung !

 

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: Pudel von der Voßheide | Jedermannsportgruppe Anröchte